Posts tagged with “CSU”

Titel

Fünf-Punkte-Wirtschaftsplan stellt Clinton vor

Author

Posted by Proht Meyhet on June 23 at 07:49 AM

Überblick

Der Fünf-Punkte-Wirtschaftsplan, vertreten durch Frau Schwarzes Köfferchen, stellte am vergangenen Tag ihre Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton mit den Worten "Wir sind sehr zufrieden mit Frau Clinton! Sie macht sitz, wenn wir es ihr sagen und ist obendrauf stubenrein!" vor. Weiterführend stellt Frau Köfferchen klar, dass es nicht um ihren Inhalt, sondern um das Wohl der Gemeinschaft um des Gemeinschaftszusammenhaltwillens geht - notfalls mit Gewalt.

Dazu Hillary, nachdem Sie ein leckerli bekommen hat, "Lest meine Lippen: Steuerfreiheit ab 1000% Prozent des Durchschnittslohns! Es kann nicht angehen, dass Menschen, die Ihr Leben lang schwere und große schwarze Koffer zu mir tragen dafür auch noch bestraft werden!" Gleichzeitig machte der gefiederte Regenbogen klar, dass mit Ihr ein nie dagewesener Aufschwung kommen wird: "Die Weltwirtschaft kann nicht überleben, wenn wir Sie nicht immer wieder und immer wieder Wegbomben und Wiederaufbauen!"

Angesprochen auf Ihren Gegner, Tonald Drump, tönte Sie voller Hühnerbrust: "Der Milliardär ist Pleite, wie von unseren deutschen Medien vorhergesagt! [2][3] Meinen herzlichsten Dank dafür an Friede Springer und Liz Mohn, die Frau Merkel und Frau Grüne übergeben haben mich, ich meine Fünf-Jahresplan ähh Wirtschaftsplan, zu unterstützen! [3] Schließlich müssen Frauen zusammenhalten um die anderen Frauen mit unserer Meinung vertraut zu machen!"

Dieser Reporter zumindest ist froh aus national amerikanischem Stolz den Wehrkraftzersetzer Barnie Senders verhindert zu haben. Nicht auszudenken, wenn Senders, wie einst der Republikanische Präsident Eisenhower, die Kommunisten nicht mit Atombömbchen plattmachen will [4]! Aber keine Sorge, wir sind lernfähig! Wir greifen Russland nicht im Winter an!

- Ihre unabhängige Nachrichtenredaktion im Ministerium für Volksaufklärung

Titel

Griechenland: da läuft keine medienkampagne!11! weiter gehen, gibt nix zu sehen.

Author

Posted by Proht Meyhet on March 13 at 02:32 AM

Überblick

anmerkung: ich zitiere dabei lediglich die titel bzw. untertitel. was in den anderen artikeln sonst noch drin steht will ich eigentlich garnicht mehr wissen nachdem ich mir "Tsipras und Varoufakis: Schuld sind immer die anderen" durchgelesen habe.

Titel

HILFE! ISLAMISTEN! SALAFISTEN!1!11!

Author

Posted by Proht Meyhet on September 05 at 09:33 PM

Überblick

Sie tragen orangefarbene Westen mit dem Aufdruck "Sharia Police": In Wuppertal sind mehrfach Männer als selbsternannte "Scharia-Polizei" aufgetreten und nachts durch die Straßen patrouilliert - der Polizei zufolge soll es sich um radikalislamistische Salafisten handen. (....) Die drei mutmaßlichen Islamisten im Alter von 19 bis 33 Jahren seien aber nicht festgenommen worden. (....) "Das bloße Empfehlen religiöser Regeln ist aber nicht strafbar" (....) "Sie wollen uns ihre Ideologie aufzwingen" (spiegel terrorabteilung)

halten wir fest: da laufen grade Zeugen Jehovas Muslime durch Wuppertal und nerven die anwohner mit ihren religiösen wahnvorstellungen. was muss also getan werden, um die christen bevölkerung zu schützen? richtig, angst verbreiten vor den bösen, mit worten agierenden, muslimen:

Für den Wuppertaler Integrationsbeauftragten Hans-Jürgen Lemmer ist der Auftritt eine "gezielte Provokation". "Das ist eine höchst gefährliche Truppe, die für den Heiligen Krieg rekrutiert", sagte er der "Westdeutschen Zeitung". Die Wuppertaler Polizei verstärkte ihre Präsenz in der Innenstadt und rief die Bevölkerung dazu auf, bei verdächtigen Beobachtungen den Notruf zu wählen. Zudem wurde ein Bürgertelefon eingerichtet, bei dem sich bereits zahlreiche besorgte Bürger gemeldet hätten.

aber wogegen sind die denn jetzt?

Die selbsternannten Sittenwächter erheben mit gelben Verbotshinweisen den Anspruch auf eine "Shariah Controlled Zone" (Scharia-kontrollierte Zone). Darauf sind Verhaltensregeln der radikalen Muslime festgehalten: Kein Alkohol, kein Glücksspiel, keine Musik und Konzerte, keine Pornografie und Prostitution, keine Drogen.

im vergleich zu den christen also gegen das blut jesu alkohol! schlimm diese "Scharia-Polizei"! können die das nicht, wie die christen, als unterdrückungsgesetze umsetzen?