Posts tagged with “neoliberalismus”

Titel

natürlich schließt TTIP open source in den verwaltungen aus!

Author

Posted by Proht Meyhet on July 16 at 05:08 AM

Überblick

das hat noch keiner erwähnt?

natürlich schließt TTIP open source in den verwaltungen aus! wie soll denn da dieses arme, arme kleine microsoft mit nahezu perfekten open source programmen, die dazu noch kostenlos sind, mithalten? NSA freie software entwickeln? haha.

also: aber klar würden alle staatlichen organisatioen, die auf freie, open source software setzen, von microsoft auf schadensersatz verklagt werden, denn hier entgehen microsoft doch eindeutig gewinne!

für alle verfügbare standards ohne bezahlung? kommunismus!

für alle verfügbare, freie software unter eigener verwaltung? äh, äh gutmenschen!

Titel

diese nervige demokratie, ey

Author

Posted by Proht Meyhet on July 16 at 02:58 AM

Überblick

TTIP muss kommen! selbst wenn dieser nutzlose, nervige klotz am beim, genannt souverän, mit seiner unglaublich blödsinnigen demokratie im wege steht!

ist die zusammenfassung des FAZ artikels von Rainer Hank Demokratie ist überbewertet in der er sich auch für nichts zu blöd ist:

"Mehr noch: Der Rechtsstaat garantiert über Grenzen hinweg Vertragsfreiheit und den Schutz des privaten Eigentums. Deshalb gehört es zur Idee des Freihandels, dass ein ausländischer Investor davor geschützt wird, diskriminiert oder gar enteignet zu werden - selbst wenn ein Gesetz zur Diskriminierung oder Enteignung demokratisch erlassen würde. Tatsächlich wertet der „Investitionsschutz“ damit den Rechtsstaat als höheres Gut im Vergleich zur Demokratie, die stets in Gefahr ist, zufällige Mehrheiten protektionistisch zu bedienen."

nur, mein lieber Herr Hank, wer gibt denn in einem rechtsstaat das recht vor? der souverän, durch demokratische mittel, vertreten durch die legislative. dies übrigens zum schutz des souveräns. von uns. damit wir entscheiden was in unserem land so vor sich geht und nicht ein selbsternannter adel.

update: ich seh schon, meine geneigten, ähhhm, bekannten wollen nicht nachdenken was ich gemeint haben könnte: souverän kann hier auf kein absolutistisches system bezogen werden, denn der rechtsstaat verlangt, dass alle unter ein gemeinsames recht fallen. ein könig als souverän würde aber über dem recht stehen, ansonsten wäre es kein absolutistisches system. rechtsstaat ist deswegen auch als gegenbegriff zu z.b. "obrigkeitsstaat" entstanden. der heutige rechtsstaatsbegriff kann also nicht mit organisationen die über dem recht stehen, was TTIP mit den schiedsgerichten vorhat, vereinbar sein, denn diese schiedsgerichte halten sich nicht an unser recht, also unseren rechtsstaat, und sind somit "überrechtlich". deswegen habe ich die begriffe souverän, also "über allem stehend", und "adel" genutzt. btw: ich möchte nicht immer alles ausformulieren, denn das verdirbt euch den spaß am nachdenken. so und jetzt husch husch ins bett, kinners.